Was spielt ihr am Wochenende?

So ging es mir gestern mit V Rising

1 „Gefällt mir“

Auf Reddit entdeckt, finden hier bestimmt auch einige interessant.

My game sold 1608 units so far, got 128 reviews (99% positive) and took ~650h to make. I wrote a little post-mortem with more statistics and learnings about wishlist, community building, marketing, how I identified a key theft and more.
Cozy Space Survivors | Simonschreibt.

2 „Gefällt mir“

Ich teste gerade mal die Beta von The Crust (https://the-crust.com/)

„Welcome to The Crust, an immersive economic strategy game set on the Moon.“

1 „Gefällt mir“

Ich muss zwar bei Crust immer an was anderes denken, aber das Spiel sieht interessant aus.

Hungry Scooby Doo GIF by Boomerang Official

1 „Gefällt mir“

Danke für den Tipp. Das schaut gut aus. Wie eine Mischung aus Surving Mars und Factorio mit einer Prise Prison Arcitect. :smiling_face:

1 „Gefällt mir“

Es geht weiter …

NieR: Automata

Erster Durchgang fertig, aktuell ähm … bisschen die Luft draußen.

  • Fetzige Kämpfe gegen Bosse, welche teilweise gigantische Ausmaße haben, you know Godzilla?
  • Vereinzelt unübersichtliche Kameraperspektiven
  • 2.5D-Arcade-Flugsequenzen = ultra lame
  • Story ließ mich kalt wie das Blech der darin vorkommenden Maschinen :yawning_face:

Bisher eine 7/10


Don’t fuck with me!


Gleicher Schrotthaufen, etwas andere Kameraperspektive

Trail Out

… das schlechtere Wreckfest. Nach 8,5 Stunden Spielzeit deinstalliert.

  • Absurd fette Explosionen und Zerstörungen, auch abseits der Strecke, die Michael Bay vor Neid erblassen lassen
  • Auf Dauer leider zu wenig Strecken und somit Abwechslung
  • Speziell die Gokart- und Kegel-Events nervten
  • Schwacher gleichförmiger Motorsound
  • Fahrzeuge zu leicht, kippen bei kleinen Bodenunebenheiten ständig um
  • Lenkung reagiert manchmal nicht so wie gewohnt, liegt bestimmt an mir
  • Bossrennen zu leicht und lächerlich kurz
  • Rennspiel mit saudummer „Story“, sowas braucht wirklich niemand
  • Gegner:innen verwenden immer genau dann Nitro, wenn man es selbst einsetzt
  • Controllersteuerung am PC funktioniert nicht immer im Spielmenü, man braucht zusätzlich noch M+T

6/10


Meine Garage beherbergt ganze zwei Autos

Gibbon: Beyond the Trees

Gibbons klettern, schwingen, hangeln, seltener auch mal laufen sie. Der Storymodus ist sehr kurz, nur knapp über eine Stunde. Man kann dann im Herausforderungsmodus, oder wie der heißt, weiterspielen, ich hatte da dann schon keine Lust mehr. :smile:

6/10


Kurz vor dem Abspann

Old Man’s Journey

Etwas längere Spielzeit als mit den Gibbons, an die zwei Stunden. Die Story erklärt sich mit dem Titel und den Screenshots ausreichend.

  • Wunderschön gezeichneter Grafikstil
  • Clevere Bewegung in die Tiefe (2,5D) mit Manipulation der verschiedenen Ebenen

7,5/10


Mein Haus mit tollem Ausblick


Erste Pause unterm Baum


Eine Zugfahrt, die ist schön!

Ad Infinitum

Grusel-Horror im Ersten Weltkrieg. Stellenweise fast eine Walking-Sim mit etwas Rätselcharme.

  • „Gute Geschichte“ in starker Atmosphäre
  • Relativ simple Spielmechaniken
  • Rätsel laufen halb automatisch ab (bisschen rumklicken), fast keine Herausforderung

6,5/10

4 „Gefällt mir“

Der erste Teil war toll und jetzt da endlich der dritte angekündigt worden ist:

Man könnte sagen ein Payday Klon.
Im Gegensatz zu Payday gibt es aber KI-Kollegen, die nicht nur auf Befehl tätig werden.
So kann man das tatsächlich im Singleplayer spielen. Außerdem - und das ist der größte Vorteil gegenüber Payday - man kann im Planungsmodus schonmal Dinge einstecken l, Leute bedrohen und fesseln und dann die Kanrre wieder wegstecken und sich weiter in Ruhe umsehen.

Zu dem Rabatt gibts grad auch alle DLC vorübergehend gratis. Ich find das lohnt sich.

Kentucky Route Zero

Worum ging es hier?
Ich sollte und wollte doch nur etwas mit meinem Lieferwagen ausliefern. Ganz einfach. Wenn man jedoch schon gar nicht weiß, wie man die besagte Straße findet …
Ein wilder Ritt in fünf Kapiteln.

  • Mysteriöse und ungewöhnliche Geschichte
  • Einzigartiger und zeitloser Grafikstil
  • Die vielfältigen und teilweise seltsamen Antwortmöglichkeiten sind unklar, macht auch nix

8/10


Ein Konzert vor vier Personen und einem Hund

Das Ende

Minishoot’ Adventures

Im Gürtel nicht beachtet, somit heißester Kandidat für den Gürtel der Herzen 2024!
Twin-Stick-Shooter-Action vom Feinsten wird hier geboten.

  • Einstieg und Zugänglichkeit aufgrund von mehreren Accessibility-Features sehr gut
  • Stetiger Fortschritt mit Verbesserungen und neuen Fähigkeiten für das Schiff
  • Bosskämpfe 1A
  • Knuffig hübsche Grafik
  • Einzig das Sounddesign und die Effekte wirken etwas flach

8,5/10


Wer kennt es (noch)?

Alle glücklich zusammen

Zwei glücklich zusammen

Sheepy: A Short Adventure

Kostenlos bei Steam erhältlich. Doch Vorsicht, es gibt ein zweites kostenloses Sheepy, und das sieht glücklich und langweilig aus. Also immer schön mit komplettem Titel suchen.
Die Spielzeit beträgt bis zu einer Stunde, wenn man nicht wie ich dreimal versucht, die Endsequenz zu triggern. Doch dieser bekannte und teilweise auftretende Bug wurde bis heute nicht behoben. Aber einem geschenkten Gaul … also die kurze Sequenz auf YouTube angeschaut.

  • Schön ist es, alles
  • Und mächtig wird das Schaf
  • Ein Zauber-Schaf?

Keine Wertung


Schaf kann Aufzug fahren!


Mal die Aussicht genießen


Schaf kann U-Bahn fahren?


Es gibt mehr als einen Aufzug im Spiel, ja!

Station to Station

Ist das noch Puzzeln oder Arbeitsbeschaffungsmaßnahme?

  • Tolle Voxeloptik, die man wegen der Zoomstufe/Entfernung kaum sieht
  • Effizienz ist alles (Streckenverbindungen so kurz wie möglich), deshalb sehen die Zugstrecken auch aus wie hingerotzt
  • Anfangs verbindet man immer wieder und wieder die gleichen Stationen und damit recht simple Warenketten
  • Man sieht nicht von Anfang an alle Gebäude auf der Karte, da weitere Gebäude erst im Spielverlauf automatisch platziert werden, dadurch verbaut man sich unfreiwillig und unnötigerweise (kein undo!) Schienenwege
  • Eintönig

5/10

5 „Gefällt mir“

Kentucky Route Zero würde eigentlich meinen Geschmack treffen, aber irgendwie bin ich da nicht reingekommen und habe es wieder zu den Akten gelegt

1 „Gefällt mir“

Angefangen hatte ich es irgendwann im Frühjahr.
Schon richtig cooles Spiel, doch man braucht so ne spezielle Stimmung um das genießen zu können.
Habe es dann Kapitel für Kapitel mit Pausen dazwischen gespielt.

Vielleicht bin ich auch deshalb bei der Story nicht überall mitgekommen. :grimacing:

The Crust ist nun released

Was ist denn dein Feedback zum Spiel?

Der erste Eindruck ist gut. Hat mir Spaß gemacht. Leider hatte ich noch keine Zeit tiefer einzutauchen.

1 „Gefällt mir“