Und was ist mit Brettspielen?

Da sich im Forum bereits einige Scythe-Spieler:innen tummeln, kam mir die Frage: Was kommt bei euch an Brettspielen auf den Tisch?

Lasst hören!

Cryo
Bin derzeit schwer von Cryo begeistert.
Ein Worker-Placement, das bezüglich Komplexität, Handlungsoptionen und Spieldauer der Mittelklasse zugeordnet werden kann. Es werden fabelhaft designte (haptisch! Keine Lust mehr auf Meeple) Drohnen gesetzt, die Ressourcen generieren, welche anschließend dafür eingesetzt werden, die eigene Crew in rettende warme Höhlen zu transportieren, bevor die eisige Kälte des fremden Planeten sie dahinrafft.

Bin nicht nur von den Spielmechanismen angetan, sondern ebenfalls sehr vom Artdesign, das an die besten Zeiten des frankobelgischen Comics erinnert.
Denn sind wir ehrlich: Die meisten beliebten Brettspiele sind absolut hässlich (Quacksalber von Quedlinburg:roll_eyes:)

Was spielt ihr derzeit, wenn die Konsole doch einmal ausbleibt?

3 „Gefällt mir“

Bei zwei regelmäßigen wöchentlichen Spieleabenden kommt da sehr viel auf den Tisch. Allgemein eher das, was man als Kenner-/Experten-Spiel bezeichnen würde, in den letzten Wochen waren das z.B. Great Western Trail, Terra Mystica, Le Havre und Agricola.

Zum Abschluss eines Spieleabends gibt es meistens noch eine Partie Dominion, von dem sich bei mir inzwischen 15 Schachteln im Regal stapeln. Oder alternativ 7 Wonders, welches ebenfalls ein sehr nettes, kürzeres Spiel ist.

Wenn mal Zeit für etwas größeres ist, greifen wir dann auch gerne zu einem 18xx. Da haben wir inzwischen sicherlich auch schon ein, zwei Dutzend verschiedene Ausgaben gespielt.

3 „Gefällt mir“

Bitte die Unordnung nicht beachten, wir haben zwei kleine Kinder und sind generell gerade etwas am umsortieren im Regal.



4 „Gefällt mir“

Mein Alltimefavourite für Zweispieler ist Twilight Struggle. Ansonsten LTTP aber Bloodrage ist aktuell oft auf dem Tisch.

„Unordnung“ :smile:

A link to the past gibts als Brettspiel? :thinking:

Late to the Party :wink:

1 „Gefällt mir“

Chronicles of Crime solltet ihr mal auspacken. Gefällt mir besser, als das ähnlich gelagerte Time Stories. Selbst die App-Anbindung ist richtig gut gelungen.

Keine Zeit :grimacing:

Wir haben gestern Magnificient gespielt. Es ist ein schönes Punktsalat Spiel mit einem Neon-Zirkus in der Nacht. Das Spiel ist schön herausfordernd, weil man jeden der wenigen Züge gut planen muss, und auch mit zufälligen Würfelwerten klar kommen muss. Gibt es bei orangenen Würfeln in der Runde nur geringe Zahlen, kann man unter Umständen keine grossen orangenen Zelte bauen usw.

Die Optik ist super. Sie erinnert mich mit dem dunklen Neonzirkus in der Nacht etwas an den Flippertisch Circus Voltaire.

1 „Gefällt mir“

Oh, da habe ich direkt eine Frage an Dich: Bin ja großer Deckbuilding-Fan und ziehe meinen imaginären Hut vor Dominions Genre-Pionierarbeit im Jahr 2008, aber…

  • neuere Deckbuilder (wie zum Beispiel Star Realms) spielen sich weitaus flotter und vor allem interaktiver.

Welche Erweiterung empfiehlst Du, um das Spiel in diese Richtung anzupassen?

1 „Gefällt mir“

wie wärs, wenn wir mal eine Runde planen auf Brettspielwelt, Tabletop Sim oder wir spielen eine der Steamumsetzungen der Spiele.

Ich schlage Through the Ages vor. Oder Terraforming Mars.
Oder auch mal was schnelleres wie Codenames oder Race to the Galaxy.

Echte Runden mit Tisch, echten Menschen und so ist zwar noch besser.
Aber da sind die Entfernungen dann etwas zu gross.

BTW: Plane ich eigentlich sehr, dieses Jahr nach Essen auf die „Spiel“ zu fahren.
Dort könnte man auch in Echt eine Runde zusammenbekommen

Grundsätzlich wird Dominion durch die Erweiterungen komplexer, aber nicht unbedingt interaktiver oder flotter (im Gegenteil). Es ist also eher die Frage, wie tief man in ein Spiel einsteigen will. Für Gelegenheitsspieler sind andere Titel möglicherweise besser geeignet. Für Intensivspieler geht aus meiner Sicht aber nichts über Dominion.

Bei Star Realms z.B. war bei mir nach 1000 Partien trotz aller Erweiterungen die Luft raus. Da spult man halt immer das gleiche ab und das wars. Aber dennoch würde ich das normalen Leuten eher empfehlen als Dominion, eben weil es sich flotter spielt und thematisch interessanter ist.

Bei Dominion dürfte ich bald bei 10.000 Partien angekommen sein und das bietet nach wie vor interessante Königreiche mit bisher unentdeckten Synergien. Die Erweiterungen finde ich eigentlich alle empfehlenswert, lediglich die kleinen Schachteln wie z.B. Alchemie würde ich erstmal links liegen lassen. Demnächst erscheint die 2nd Edition von Seaside (mit neuen Karten), was ein guter Startpunkt wäre.

1 „Gefällt mir“

Das finde ich bei Dominion trotz Pionierarbeit auch nicht sooo geil. Eigentlich wurschtelt jede Person nur vor sich hin und es gibt kaum Interaktion. Ich mag zB den kooperativen Deckbuilder Aeons End da viel lieber. Blood Rage spielen wir auch viel aber seit einiger Zeit treffen wir uns häufig für Detective. Die Dune Version aber auch LA Crime sind sehr empfehlenswert, wenn man auf diese Art Spiel steht.
Ansonsten spiele ich schon gerne auch mal Scythe oder Terraforming Mars aber lieber am Wochenende. Für unter der Woche ist mir sowas immer zu anstrengend :sweat_smile:
Am liebsten male ich aber die Minis aus der Spielen an :stuck_out_tongue:
Haben jetzt Dune Imperium gekauft, bin gespannt wie das ist.

1 „Gefällt mir“

Passend zu diesem Thread gibt es gerade das Game of Thrones Brettspiel kostenlos bei Epic.

1 „Gefällt mir“

Heute wird es old-schoolig :smiling_face_with_three_hearts:

3 „Gefällt mir“

Falls ihr schon zum Spielen gekommen seid: Wie ist es? Amalgamiert das Worker Placement vernünftig mit dem Deckbuilding-Mechanismus? Überlege derzeit, es mir auch anzuschaffen.

Timothee Chalamet Reaction GIF by Warner Bros. Deutschland

1 „Gefällt mir“

Bisher hat es nur mein Freund mit einer Freundin von uns gespielt aber die fanden es sehr cool! Das Spielmaterial ist sehr schlicht aber stilsicher :sunglasses:
Sobald ich auch eine Runde mitgespielt habe werde ich berichten.

Steht eigentlich sonst noch jemand auf miniaturen anmalen oder hat gar eine ganze Warhammer Armee Zuhause im Hobbyraum? Bin da noch recht neu und suche immer Tipps

Mein Neffe vor ca. 2 Stunden:

Wann malen wir die Figuren an?

Er meinte damit die von My Little Scythe.
Ich habe doch gar keine Ahnung vom Anmalen. :grimacing:

1 „Gefällt mir“

Woah My little Scythe ist Scythe für Kinder? :exploding_head:
Ich habe mir einfach eine Starter Box von Game Color gekauft, man sollte die Figuren aber auch noch grundieren:)

Das mit der Grundierung war schon mal ein guter Hinweis, das ganze „Projekt“ ist sowieso etwas für Herbst/Winter 202x. :smiley: