Am Tatort einschlafen mit Sunday Gold

Am Tatort einschlafen mit Sunday Gold – WASTED Magazin

Wie ist London im Jahr 2070? Mal wieder so richtig beschissen. Sunday Gold ist nicht das erste Spiel, das von Underdogs in einer dystopischen Zukunft erzählen will. Hier sehen sie besonders cool aus, aber dann verirren sie sich in einem Escape Room mit Würfelstrafen.

2 „Gefällt mir“

Nach der begeisterten Schilderung von @jagoda auf der Gamescom war ich ganz gespannt was Sunday Gold für ein Spiel sein würde und habe es gewishlisted. Es klang so frisch, dem Adventure neue Aspekte hinzuzufügen. Das scheint nun wohl eher in die Hose gegangen zu sein.

Nach dem Release habe ich mir erste Eindrücke geholt, war dabei schon leicht ernüchtert und hoffte auf das WASTED Review, welches nun der fehlende Schlag in die Kniekehle ist.

Lohnt es sich denn nach dieser in sich schlüssigen und leider schlechten Bewertung überhaupt noch das Spiel anzufassen?

Mich würden weitere Meinungen interessieren.

Schade, die Demo war ganz cool. Hat aber auch nur die erste Stunde vom Spiel gezeigt.

PS: Ich schenke dem Text fünf Leerzeichen. :smiling_face:

Danke, habe die fünf hier gefunden und in den Text zurückgelegt.

2 „Gefällt mir“

Ein wunderbarer Text zu einem vielleicht doch schlechten Spiel. Ich kann und will es noch nicht wahrhaben! Bittere Pille.

1 „Gefällt mir“

Wirklich schade, weil es eigentlich schon wie eine super Idee klingt. Ich habe keine Lust mehr auf Adventures, weil ich das Gefühl habe, dass ich einfach nur Dinge anklicke um die Story voranzutreiben. Der rundentaktische Ansatz hätte so viel Potential: Zeitdruck, Zwang zur Lücke, verschiedene Lösungsansätze, etc.
Man sollte an der Idee dranbleiben…